Klärwerk

Das Klärwerk Steinhof ist Eigentum des Abwasserverbandes Braunschweig und wird durch die Stadtentwässerung Braunschweig (SE | BS) betrieben. In dieser modernen Anlage wird das Abwasser aus der Stadt Braunschweig und einiger Gemeinden des Wasserverbandes Gifhorn gereinigt.

Die Reinigung erfolgt zunächst mechanisch und dann biologisch. Durch die Reinigung des Abwassers entsteht Schlamm, der zur Erzeugung von methanhaltigem Gas (Faulgas) genutzt wird. Dieses Faulgas wird im eigenen Blockheizkraftwerk verstromt.
Das gereinigte Wasser (Klarwasser) fließt zu einem Drittel in die Rieselfelder. Zwei Drittel des Klarwassers werden mit dem ausgefaulten Klärschlamm als Dünger auf landwirtschaftlichen Flächen verregnet.

Die Besonderheiten des Klärwerkes Steinhof sind, dass durch die zusätzliche Reinigung des Wassers auf den landwirtschaftlichen Flächen und in den Rieselfeldern die bisherige Ausbaugröße ausreicht, um diese große Menge an Abwasser zu reinigen.
Des Weiteren ist das Klärwerk durch die Erzeugung von Faulgas und das eigene Blockheizkraftwerk in der Lage, den Eigenbedarf an Strom und Wärme zu decken.

Fakten im Überblick

  • Baujahr: 1979
  • Erweiterungen: 1986, 1991, 2001, 2004/2005
  • Ausbaugröße: 275.000 Einwohnergleichwerte (EGW), tatsächlich ausgelastet mit ca. 350.000 EGW
  • Jahresabwassermenge: rund 22 Mio. m³

Weitere Informationen finden Sie unter www.stadtentwaesserung-braunschweig.de