Abwasserverband Braunschweig führt Fahrrad-Leasing für Mitarbeitende ein

Umweltfreundliches Dienst-E-Auto für die Kurzstrecke

Wendeburg, 4. Juni 2021 

Der Abwasserverband Braunschweig fördert im Rahmen seines Betrieblichen Gesundheitsmanagements bereits auf vielfältige Weise aktiv die Fitness und Gesundheit seiner Mitarbeitenden.

Der Abschluss eines neuen Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst im Oktober letzten Jahres ermöglichte ein weiteres Angebot, das viele Privatunternehmen ihrer Belegschaft schon längere Zeit präsentieren konnten: Das Fahrrad-Leasing.

Mit einem Anbieter wurde im November 2020 ein breit aufgestellter Kooperationspartner gefunden und ein Rahmenvertrag abgeschlossen. Interessierte, die die Räder für dienstliche und private Zwecke nutzen dürfen, fanden sich schnell bei der zuständigen Personalabteilung ein. Die Beschäftigten können sich aus dem großen Angebot einer Vielzahl von Fahrradfachhändlern ihr persönliches Wunschfahrrad oder E-Bike konfigurieren.
Die monatlichen Leasingraten werden über Gehaltsumwandlung direkt vom Bruttogehalt des Mitarbeitenden abgezogen. Dies hat zur Folge, dass das zu versteuernde Einkommen sinkt und Arbeitgeber und Arbeitnehmer weniger Abgaben leisten müssen. Der Abwasserverband, wie auch andere Firmen, geben diese Ersparnisse an die Mitarbeitenden weiter, indem sie auch die Versicherung für das Rad übernehmen. Der Mitarbeitende muss lediglich eine private Haftpflicht vorweisen können und darf maximal 2 Räder leasen.
Aktuell wurden schon 11 E-Bikes auf diese Weise angeschafft.

 „Ich freue mich über den Zuspruch, den unser gesundheitsförderndes und umweltschonendes Angebot erhält. In den Pausen unterhalten sich die Mitarbeitenden nun häufig angeregt über ausgedehnte Touren mit ihren neuen E-Bikes. Mit dem „elektrischem Rückenwind“ werden auch weiter entfernte und anspruchsvolle Ziele angesteuert, für die sonst das Auto eingeplant worden wäre. Bis jetzt sind alle Teilnehmenden sehr zufrieden, so dass ich mit weiteren Interessenten rechne“, sagt Dr. Franziska Gromadecki, Geschäftsführerin des Abwasserverbandes Braunschweig.

Der Verband hat aber auch bei den Dienstfahrzeugen auf 4 Rädern den Umstieg auf umweltfreundliche Alternativen eingeleitet. Seit April läuft ein Leasingvertrag über einen VW Golf ID 3. Das E-Auto steht der Elektroabteilung als Dienstwagen zur Verfügung.


„Unsere Dienst-PKW sind für vielfältige Zwecke vorwiegend im ländlichen Raum unterwegs. Hier ist die Ladeinfrastruktur noch ausbaufähig. Zunächst wird der Stromer deshalb nur von dieser Abteilung getestet. Mit den gewonnenen Erfahrungen entscheiden wir dann, welcher Bereich wann umgerüstet wird. Auf unserem Betriebsgelände werden wir zwei Schnellladesäulen installieren. Die Vorbereitungen dazu sind schon angelaufen“, erklärt Verbandsvorsteher Peter Edelmann.

Pressekontakt                                                                                                                                                                                          
Melanie Stegemann
Öffentlichkeitsarbeit
Abwasserverband Braunschweig
Celler Str. 22
38176 Wendeburg                                                                                                                                                                            
Telefon: 05303/509-14 (Teilzeit)
Fax: 05303/509-50                                                                                                                                                                                  
E-Mail: melanie.stegemann@abwasserverband-bs.de 

Presseinformation als PDF