Wir trauern um unseren ehemaligen Verbandsvorsteher Wolfgang Sehrt †

In tief empfundener Trauer und Verbundenheit mit der Familie nehmen wir Abschied von unserem ehemaligen Verbandsvorsteher und Ehrenvorstandsmitglied der am 25. August 2021 im Alter von 80 Jahren verstarb.

Wolfgang Sehrt †

18 Jahre wirkte Herr Sehrt als Vorstandsmitglied des Abwasserverbandes Braunschweig, davon 11 Jahre als Verbandsvorsteher.

Wegweisende Entscheidungen und Entwicklungen fielen in seine Amtszeit, wie zum Beispiel die Mitermöglichung der Ansiedlung des VW-Logistikzentrums in Harvesse durch die Freigabe der Flächen aus dem Verregnungsgebiet und die Veränderungen in der Düngegesetzgebung.

Mit seiner einstimmigen Wahl zum Verbandsvorsteher 2009 begann ein umfangreiches Um- und Ausbauprogramm auf dem Betriebsgelände in Ersehof, das in diesem Jahr mit dem Bau eines neuen, zeitgemäßen Sozialtraktes für die Beschäftigten weiter fortgesetzt wird. In seiner Amtszeit legte Wolfgang Sehrt besonderen Wert auf die Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes und trat unermüdlich für die Beibehaltung der landwirtschaftlichen Abwasserverwertung ein. Durch seine langjährigen Kontakte in die Bundes- und Landespolitik gelang es ihm, dass die Parlamentarier vor der Neufassung gesetzlicher Regelungen mit Bezug um Verband, auch die Rolle des Verbandes in ihre Betrachtung miteinbezogen.  Zum 1. Januar 2020 übergab er die Geschicke des Verbandes an seinen Nachfolger Peter Edelmann.

Mit Herrn Sehrt verlieren wir eine Persönlichkeit, die dem Verband eng verbunden war und die erfolgreiche Entwicklung wesentlich geprägt hat. Sein Erfahrungsschatz und sein unermüdlicher, persönlicher Einsatz verbunden mit großem Weitblick und beeindruckender Zielstrebigkeit – auch über seine Amtszeit hinaus – werden uns fehlen. Er hinterlässt eine große Lücke.

Wir werden Wolfgang Sehrt ein ehrendes Andenken bewahren und ihn in dankbarer Erinnerung behalten.   

Wolfgang Sehrt † beim Festakt zum 65-jährigen Jubiläum des Abwasserverbandes Braunschweig 2019