SuWaNu-Europe

Der Jahrhundertsommer 2018 zeigte, dass Wasserknappheit und Dürre mittlerweile nicht nur mehr südeuropäische Phänomene sind, sondern auch westeuropäische Länder wie Deutschland betreffen können. Insbesondere die Landwirtschaft wird in Zukunft einen erhöhten Wasserbedarf aufweisen, der mit anderen Wasserverbrauchern konkurriert. Ein möglicher Lösungsweg, um den gesteigerten Bedarf zu stillen und gleichzeitig natürliche Vorkommen zu schonen, stellt die landwirtschaftliche Bewässerung mit gereinigtem Abwasser dar.

Das von der europäischen Kommission geförderte Projekt ‚SuWaNu-Europe‘ treibt vor diesem Hintergrund die Vernetzung von Akteuren aus Landwirtschaft und Abwasserwirtschaft auf EU-Ebene aktiv voran. Durch Austausch von Wissen und Praxiserfahrung zwischen den europäischen Projektpartnern soll die Integration von Wasserwiederverwendungskonzepten in der Landwirtschaft effizient umgesetzt werden. Der Abwasserverband Braunschweig fungiert hierbei durch seine jahrzehntelange Erfahrung im Bereich der Wasserwiederverwendung als Ideengeber und fachlicher Ansprechpartner.

Generelle Ziele von SuWaNu-Europe:

  • Europaweiter Austausch von praxisorientiertem Wissen bezüglich Wasserwiederverwendung und Nährstoffrückgewinnung
  • Schaffung von Synergien zwischen regionalen SuWaNu-Europe-Projektpartnern und bestehendem EIP-Agri-Netzwerk in der Landwirtschaft
  • Abbau von Hemmschwellen und Erhöhung der Akzeptanz bei Anwendern und Verbrauchern hinsichtlich der Wasserwiederverwendung
  • Stärkung des europäischen Agrarsektors vor dem Hintergrund von abnehmenden Gewinnmargen und steigenden umweltrechtlichen Anforderungen

Projektlaufzeit: Januar 2019 – Juni 2021